Anzeige
Inventarlos im Freifall: Red Strings Club im Test

Inventarlos im Freifall: Red Strings Club im Test

  • 13.02.2020   |  
  • 20:38   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    
  • |  
  • The Red Strings Club
Inventarlos im Freifall: Red Strings Club im Test

Mit The Red Strings Club präsentiert uns der Entwickler Deconstructeam ein düsteres Cyberpunk-Adventure im Pixel-Look. Das Spiel will vor allem durch ein ungewöhnliches Gameplay ohne ausuferndes Hotspotting oder Inventar brillieren und vor allem durch die interaktiven Dialoge seiner starken Charaktere und eine unvorhersehbare und spannenden Geschichte punkten. Ob dem Spiel diese Mischung gelungen ist, berichten wir euch in unserem Test!

Benutzer-Kommentare

Macht zwar einen tollen Eindruck, aber keine Sprachausgabe ist ein No-Go.
kicker04
  • 24.02.20    
  • 14:59   

Macht zwar einen tollen Eindruck, aber keine Sprachausgabe ist ein No-Go.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.